Dienstag, 30. August 2016

Garnier SkinAcitve Hydra Bomb Tuchmaske im Test


Ich habe die Tuchmaske Hydra Bomb von Garnier testen dürfen.


Die Tuchmaske ist in einer Alufolie mit vielen hilfreichen Tipps zur Anwendung, die ich auch angenommen habe.









Wie angegeben habe ich die Tuchmaske aus der Verpackung genommen und die weiße Seite auf mein gereinigtes Gesicht aufgetragen. Das ist nicht so einfach, genau die Tuchmaske auf das Gesicht zu platzieren ohne Augen, Nase und Mund zu bedecken.
Nach dem ich die Maske aufgetragen habe, habe ich die blaue Folie abgezogen und 15 Minuten einziehen lassen. Danach habe ich die Maske abgenommen, was ganz einfach war. Die restliche Creme was auf meinem Gesicht war habe ich nur kurz verteilt, nicht abgenommen. Denn meine Haut fühlt sich erfrischt nach der Maske an. Da noch viel Creme auf der Maske übrig war, habe ich diese sogar auf meine Arme und Beine verteilt.



Ich finde interessant so eine Tuchmaske. Wenn man es öfters probiert geht es bestimmt einfacher. Ich kann mir statt eine Maske auch nur Teile, die man auf das Gesicht aufträgt vielleicht einfacher. Vielleicht in 4 Teilen, für die Backen, das Kinn und die Stirn. So kann man es eventuell etwas einfacher auftragen. Jedenfalls fühlt sich meine Haut danach frisch, gereinigt und zart an. Gut finde ich auch, das die Maske nicht duftet und ich so gut vertrage.


Kommentare:

Freue mich auf Kommentare.